Endodontie

Modernste Technik in der endodontischen Wurzelkanalbehandlung ermöglicht es heute, selbst massiv geschädigte Zähne zu retten. Immer seltener wird in modernen Zahnarztpraxen ein Zahn extrahiert, denn die Devise lautet Zahnerhaltung.

Schmerzempfindliche Zähne, die auf heiße oder kalte Reize reagieren, große Defekte oder Füllungen aufweisen sind oftmals das erste Anzeichen für eine Entzündung des Zahnnervs. Häufig ist eine tiefe Karies hierfür verantwortlich. Hat sich die Karies erst einmal durch die schützende Schicht des Zahnschmelzes und das darunter liegende Dentin vorgearbeitet, dringt sie problemlos bis zum Zahnmark im Wurzelkanal mit seinen empfindlichen Nerven- und Blutgefäßen vor.

Damit ist der Weg frei für aggressive Bakterien. Diese infizieren Nerven und Gefäße, was letztendlich über eine Entzündung zum Absterben des Nervens führt.

 
Zum Seitenanfang